Beebombs sind so gestaltet, dass die Anlegung einer vielfältigen und prächtig gedeihenden Wildblumenwiese garantiert nicht einfacher sein könnte.

Gartenarbeit oder Buddeln ist bei unseren Wildblumen-Beebombs nicht notwendig. Auch eine herkömmliche Aussaat ist nicht erforderlich. Wirf deine Beebombs einfach auf eine freie Bodenfläche und es erwartet dich schon bald eine farbenfrohe Blütenpracht und die Rückkehr heimischer Bienen- und Schmetterlingsarten.

Wir empfehlen eine „freie Bodenfläche“ zu nutzen, da Wildblumen, im Vergleich zu Gräsern und mehrjährigen Unkräutern, langsamer wachsen. Dies bedeutet, dass sie im kritischen Anfangsstadium verdrängt werden können.

Eine Packung Beebombs reicht für 2 Quadratmeter Bodenfläche.

IMG_2712.jpg

Wann?

Beebombs können das ganze Jahr über gestreut werden. Der Ton schützt das Saatgut bis zum Beginn der Keimung. Weltweit gibt es verschiedene Meinungen bezüglich der besten Streuzeit. Viele sagen, dass Frühling und Herbst die besten Jahreszeiten sind, um die Anpflanzung zu beginnen. Aus eigener Erfahrung scheint es langfristig gesehen keinen großen Unterschied zu machen, wobei ich selbst noch am Ausprobieren bin.

Ungefähr 20% werden im ersten Jahr beginnen zu blühen. Die zweijährigen und mehrjährigen Pflanzen werden im zweiten Jahr ihre Blüte zeigen.